Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte

In Deutschland haben Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO-Geräte) einen Marktanteil von über 80 %, da diese sehr viele Vorteile haben:

  • robust
  • leicht zu handhaben
  • pflegeleicht
  • große Verstärkungen möglich
  • offene Versorgungen
  • kostengünstig
  • Probetragen möglich

Es gibt unterschiedliche Baugrößen und Ankopplungen an den Gehörgang.

Bei herkömmlichen HdO-Geräten wird das Hörsystem mit einer Otoplastik (Ohrpassstück) verbunden. Dies hat enorme Vorteile für die akustische Ankopplung und ermöglicht einen sehr sicheren Halt der gesamten Versorgung am Ohr. Durch die verschiedenen Farbvariationen lassen sich solche Geräte sehr unauffällig tragen.


Hinter-dem-Ohr-Hörgerät der Firma Siemens

Hinter-dem-Ohr-Geräte als „Offene Lösung”

  • leicht zu handhaben
  • kosmetisch sehr unauffällig
  • einfachste Bedienung
  • nur bei leichten bis mittelgradigen Hörverlusten einsetzbar
Hinter-dem-Ohr-Hörgerät der Firma Siemens

Hinter-dem-Ohr-Geräte als „RIC-Lösung”

  • leicht zu handhaben
  • kosmetisch sehr unauffällig
  • mit externem Hörer (Lautsprecher)
  • einfachste Bedienung
  • nur bei leichten bis mittelgradigen Hörverlusten einsetzbar

Zum Seitenanfang

Rufen Sie uns an unter 03437 702716